Mehr Infos


Webinar - innere Kindarbeit 

Sa, 4.5. und So, 5.5.2023 - 9 - 16 Uhr


 

Die Wunden des Inneren Kindes: Ablehnung - Verlassen werden - Demütigung - Vertrauensbruch - Ungerechtigkeit, uvm. Das Empathieversagen unserer primären Bindungspersonen. Wie wir unsere Kindheit emotional erlebt haben hat viel Einfluss auf unser Leben, egal ob es um Beziehungen, Beruf oder unsere Gesundheit geht. 

 

Selbst wenn wir für emotionale Bindungverletzungen nichts dafür können, liegt es trotzdem an uns, diese zu korrigieren. Es fühlt sich gut an, seine negativen Kindheitserinnerungen und Kindheitstrauma hinter sich zu lassen. 

 

Wir alle kommen mit viel Liebe in uns auf die Welt und sehnen uns nach Schutz, Geborgenheit, Anerkennung und Unterstützung. Unsere primären Bezugspersonen (Eltern, Grosseltern) in unserer Kindheit prägen uns. 

 

Wir sind auf das Fürsorgeverhalten und das Eingehen unserer Bindungsbedürfnisse angewiesen. Das gänzliche oder teilweise Fehlen dieser stabilen Fürsorge und Bindung oder aber auch das Erleben einer überfürsorglichen, intensiven Beziehung, kann uns im Erwachsenenalter im Leben allgemein und/oder in Beziehungen Schwierigkeiten machen. 

Ein wesentlicher Aspekt dabei ist, dass sich jene Menschen im Erwachsenenalter in emotionalen Situationen schwer selbstregulieren können, sie greifen auf Bewältungsstrategien zurück wie: vermeiden, erdulden und/oder überkompensieren. Es fällt ihnen auch schwer eine vertrauensvolle Bindung zu anderen aufzubauen, teilweise stehen sie auch komplett verloren im Leben. 

 

Aus dieser Prägung können sich Überlebensstrategien entwickeln:

  • Helfer-Syndrom - Sie haben ein starkes Bedürfnis, anderen zu helfen und sich um sie zu kümmern. Sie übernehmen Verantwortung für das Wohlergehen anderer und vernachlässigen dabei oft die eigenen Bedürfnisse. Abgrenzen und NEIN-Sagen ist nicht ihre Stärke, die Angst vor der Konsequenz ist zu groß. Dennoch sind sie enttäuscht, dass niemand ihre Bedürfnisse wahrnimmt und ihnen etwas Gutes tut.
  • Flucht - Sie ziehen sich in schwierigen Situationen zurück, um sich vor weiteren Verletzungen zu schützen.  Hinter dieser emotionalen Mauer gibt es jedoch weder Nähe noch Verbindung zu anderen. Sie sind „wieder“ auf sich alleine zurückgeworfen und erleben Einsamkeit und Enttäuschung. Der Wunsch, dass jemand für Sie da ist bleibt unerfüllt.
  • Kontrolle - Um Unsicherheiten zu reduzieren, versuchen sie, alles unter Kontrolle zu halten. Über die Jahre haben sie strenge Regeln und einen Perfektionismus entwickelt, um Sicherheit und Stabilität zu finden. Damit ecken Sie jedoch bei Ihrem Umfeld weitgehend an, vor allem, wenn es um soziale Kontakte und Beziehungen geht.
  • Anpassung - Sie passten sich oft an die Umgebung an, um Akzeptanz und Liebe zu erhalten. Vernachlässigen jedoch ihre eigenen Bedürfnisse. Damit entwickelt sich oft ein innerer Vulkan an Unzufriedenheit. Was im außen doch so harmonisch wirkt, ist im inneren eine große Leere.
  • Leistung - Sie „flüchten“ ganz unbewusst in ein oft überhöhtes Maß an Leistung, um Anerkennung und Bestätigung zu erhalten. Dass setzen von hohen Zielen, verhilft ihnen um sich wertvoll und geliebt zu fühlen. Dennoch hält diese „Befriedigung“ nur kurz an und die „Sinnsuche“ geht weiter in einem neuen Ziel, welches wieder in Leere endet.

 Die Wunden des inneren Kindes kommen kaum als Erinnerungen hoch, sondern als emotionale Reaktionen. Neben dem gesunden Inneren Kind, zeigen sich dann verletzte Persönlichkeitsanteile wie Ängstlichkeit, sich schuldig fühlen, sehr oft traurig sein, uvm ( mehr dazu in meinem Artikel ). 
 

Damit wir dem Entgegenwirken, habe ich dieses innere Kind Webinar entwickelt, dass einen starken Fokus auf die Korrektur des erlebte Fürsorgeverhaltens und des Eingehens der Bindungsbedürfnisse hat. Dies ist die Klammer dieses Webinares, um an der Tiefe der Verletzungen zu arbeiten.

 

 

"Sicherheit, Geborgenheit und Vertrauen lassen wachsen."

 

Inhalte:

  • Inneres Kindmodell aus der Schematherapie
  • Emotionsregulierungstechniken
  • Von hinderlichen zu fördernden Bewältigungsstrategien
  • Stärkung des verletzten inneren Kindes
  • Stärkung des Systems aus der Kindheit
  • Aufarbeiten des Mutter- oder Vater-Themas
  • Hypnosystemische Trance "meine geborgene Kindheit"
  • Primäre Emotionen des verletzten inneren Kindes in ihre Funktionalität bringen
  • Stärkung der "Schatten-Grundmotive"
  • Fürsorge- und Bindungsbedürfnisse der Kindheit nacherleben
     

Die Wissenschaft hat bewiesen, dass eine

gesunde Bindung die Basis für ein glückliches und erfülltes Leben ist. 

Unsere Aufgabe als Erwachsener ist es jedoch Bindungs-Defizite und/oder Überfürsorge, emotionale Verletzungen, Traumatas, negative Kindheitserlebnisse und -Prägungen in unsere eigene Verantwortung zu nehmen und dafür zu Sorgen, dass sie davon unberührt bleiben. Dies bedeutet, dass innere und äußere Trigger, die ein Thema der Kindheit aufgewühlt haben, keine Macht mehr haben.


 

In diesem Selbsterfahrungs-Webinar erlebt ihr verletztes inneres Kind durch geführte Prozesse neue emotionale Fürsorge- und Bindungserfahrungen. Auch wenn diese nur imaginativ, mental erlebt werden, kann unser Gehirn die alte neurologische Spur überschreiben. Es sind keine Vorkenntnisse notwendig, jedoch die Bereitschaft zur Selbstreflexion, imaginativen Vorstellungskraft und in den Körper spüren. Es wird sehr viele Übungen geben und auch Zeit zum Nachspüren. Ich empfehle Zeiten ausserhalb des Webinars für die eigenen Bedürfnisse freizuhalten.
 

Kosten:  250€ Frühbucherpreis bis 4.4, dann Normalpreis 350€/Person. Das Skriptum erhalten Sie per email. 

 

Seminarzeiten:  

Samstag 09.00 – 16.00 Uhr

Sonntag 09.00 – 16.00 Uhr

 

Der Workshop ist auf 6 Personen begrenzt. Das Webinar ersetzt keine Einzelberatung oder Psychotherapie, es ist ein liebevolles, sanftes, fürsorgliches, wohlwollendes in Kontakt bringen mit dem verletzten inneren Kind, in einem geschützten Rahmen.

 

Was müssen Sie mitbringen?

Die Bereitschaft zur Persönlichkeitsentwicklung. Den Willen zu reflektieren, sich auf geführte Prozesse einzulassen.

 

Technische Voraussetzungen?
 

Laptop oder IPad mit guter Kamera und entweder starkes WLAN oder direkter Anschluss am Internet. Sie brauchen nur den gratis Zoom Account.

 

Ich freue mich über Ihre Teilnahme!


 

Nicole Katzenschlager

Dipl. psych. Beraterin 

für Einzelpersonen, Paare und Familien

 

Weitere Termine:

3. - 4.8. 2024 - 270€ Frühbucherpreis bis 3.7., dann Normalpreis 370€/Person.

23. - 24.11.2024 - 270€ Frühbucherpreis bis 23.10., dann Normalpreis 370€/Person.

 

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden der Übersetzungen

Wir nutzen einen Drittanbieter-Service, um den Inhalt der Website zu übersetzen, der möglicherweise Daten über Ihre Aktivitäten sammelt. Bitte prüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um die Übersetzungen zu sehen.